© Familie Herbel - 35614 Asslar - Germany
Horseman’s Buddies Australian Cattle Dogs
Sozialisation
Der Prägungsprozess, in dem Welpen beginnen, sich aktiv mit ihrer Umwelt auseindersetzen, liegt zwisch der 2. und 15. Woche. In den ersten 9 Wochen, in denen die Welpen idealerweise beim Züchter aufwachsen, ist es dessen Aufgabe die Sozialisation der Hunde; Sie mit den Reizen des Alltags rücksichtsvoll zu konfrontieren. Mit dem Umzug der jungen Hunde, in ihr neues Zuhause, ist es dann Aufgabe der neuen Besitzer, diese Funktion zu übernehmen und ihren kleinen Australian Cattle Dog zu fördern. Gerne stehen wir Ihnen dabei weiterhin beratend zur Seite. Informieren Sie sich bitte sorgfältig über die Rasse und ihre Eigenarten, sodass jeder vermittelte Welpe eine Heimat fürs Leben findet.  Unsere Welpen werden im Haus (Wohnzimmer) geboren. Sie werden also bereits vom ersten Tag an, an die Geräusche eines großen Haushaltes gewöhnt. Wenn Alter und Wetter es erlauben, dürfen die Welpen den großen Garten und Hof erkunden, um recht frühzeitig mit den Anreizen ihres natürlichen Umfeldes Bekanntschaft zu machen. Dazu stehen den Kleinen unterschiedlichste Spielsachen zur Verfügung. Bällebad und Wasser gehören ebenso zum Angebot, wie Baumstämme und unterschiedlichste Untergründe. Bei “Sauwetter” steht einem gemeinsamen Couchnachmittag, vor dem Fernseher, aber auch nichts im Wege. Der Kontakt zu Menschen jeden Alters und Geschlechts, sowie zu fremden Tieren, ergänzt das Sozialisationsprogramm. Die Welpen sammeln vor der Abgabe bereits erste positive Erfahrungen beim Autofahren und kennen die Hundebox. Damit steht dem Start in ihr neues Zuhause nichts mehr im Wege.
Horseman’s Buddies A Boy Named Sue beim Spiel im Bällebad
Die A-Wurf Welpen testen ihre Kräfte
Start Willkommen Über uns Hunde Zucht Informatives Pferde Galerie Kontakt Impressum Links
Born to Run und Buffalo Soldier lernen unseren Rüden Nelson kennen
Horseman’s Buddies Born to Run versucht sich an den knisternden Plastikflaschen